Grußworte

 

Vera ReissWenn am 25. Oktober 2015 in der Prümer Basilika St. Salvator der Kammerchor Westeifel und die Junge Philharmonie Bonn mit Dirigent Christof Schömig zu hören sind, wenn Joseph Haydns „Te Deum“ und Mozarts „c-Moll-Messe“ erklingen, dann gehen die MozartWochenEifel in ihre fünfte Saison. Ein gutes Dutzend hochwertiger Klassikkonzerte und Veranstaltungsorte mit einer jeweils ganz eigenen Atmosphäre warten dann wieder auf das Konzertpublikum.

Die künstlerische Leitung liegt in den bewährten Händen von Professor Georg Mais, der – fast schon traditionell bei den MozartWochen – auch Werke anderer großer Komponisten als jene des Namensgebers in das Programm aufgenommen hat. Besonders freut mich, dass es gelungen ist, ein Kinderkonzert zu arrangieren. So tragen die MozartWochen auch dazu bei, das Publikum von morgen früh für klassische Musik zu begeistern. Mein Dank gilt allen, die die MozartWochen unterstützen und diese einmalige Konzertreihe damit überhaupt erst ermöglichen. Allen Verantwortlichen wünsche ich viel Erfolg, allen Gästen eine schöne Zeit in Rheinland-Pfalz und unvergessliche Musikerlebnisse.

Vera Reiss
Staatsministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur

 


Aloysius SoehngenBeethoven, Schubert, Mendelssohn Bartholdy, Tschaikowsky… und selbstverständlich Wolfgang Amadeus Mozart. Diese und andere namhafte Komponisten, Orchester, Sängerinnen und Sänger, ob solo oder im Chor, garantieren Ihnen auch im Jahr 2015 besondere Konzerte in besonderen Konzertsälen an besonderen Orten in der Eifel, zu denen ich Sie herzlich einlade und willkommen heiße!

„MozartWochen Eifel“ – ein Begriff, der seit fast eineinhalb Jahrzehnten Synonym für höchsten Musikgenuss in der Eifel ist. Dies wissen unsere treuen Zuhörerinnen und Zuhörer und dies werden auch in diesem Jahr viele neue
Freunde der klassischen Musik erfahren. Allen kommunalen Entscheidungsträgern, örtlich verantwortlichen Organisationen, Partnern und Sponsoren danke ich für ihr Mitwirken an diesem Projekt, das gemeinsam mit der
Südwestdeutschen Mozartgesellschaft in diesem Jahr zum 5. Mal organisiert werden konnte. Den Gästen, Besuchern und Akteuren des Musikevents wünsche ich unvergessliche musikalische Erlebnisse und einen schönen
Aufenthalt in der herrlichen Eifellandschaft.

Aloysius Söhngen
Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm